Aktuelles aus dem Priesterseminar

von Redaktion

Lektoratsbeauftragung 2020

Am Samstag, dem 23. Mai 2020, wurden von Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger während einer feierlichen Vesper zum Vorabend des 7. Sonntags der Osterzeit im Münchner Priesterseminar die beiden Priesteramtskandidaten

Martin Brenninger aus Geisenhausen, Pfarrei St. Martin,

und Christopher Dargel aus Sonthofen, Pfarrei Maria Heimsuchung,

zum Lektorendienst beauftragt. weiterlesen


von Michael Korell

Es wird gut!

Es wird gut. Sowieso. Da in diesem Semester vieles nicht so läuft wie gewohnt, haben wir eine neue Türe aufgestoßen. Das Format Jugendvesper gab es zum ersten Mal in seiner Geschichte als Livestream bei YouTube zu sehen.

Der Elan der Hausmannschaft war mindestens so groß wie in den Semestern zuvor. Mit viel Engagement und Liebe zum Detail entstand kein „verfilmter Abklatsch“, sondern es entfaltete sich ein großartiger Abend, der geprägt war von vom Lobpreis dieses großen Gottes, der konkret wirkt in unserem Leben. Manchmal laut, manchmal leise. Aber in jeder Situation ist er da. Auch wenn wir es selbst manchmal gar nicht glauben können oder es einfach mal vergessen im Alltag dieser merkwürdigen Zeiten. Dafür haben wir ihm, zusammen mit den vielen Menschen an den Bildschirmen, gedankt.

Zum Nach-Schauen: https://youtu.be/4TDSifkJMaE


von Redaktion

Livestream-Jugendvesper

 

Heute ist es wieder soweit – die nächste Jugendvesper steht an!

Aufgrund der aktuellen Situation können dabei leider keine Gäste ins Haus kommen. Umso mehr freuen wir uns, wenn viele von Euch dabei sind, wenn wir die Jugendvesper am Freitag (22. Mai) um 19.30 Uhr live aus der Seminarkirche streamen.

Dieses Mal steht die Jugendvesper unter dem Motto „Alles Gut!?“.

Zur Liveübertragung auf YouTube gelangt Ihr über diesen Link: https://youtu.be/4TDSifkJMaE.

Wenn Ihr noch Grüße, Anliegen oder Impulse habt, schreibt uns diese hier: https://tinyurl.com/y6wz83ch oder schickt diese per E-Mail an jugendvesper@priesterseminar-muenchen.de.

 

Wir freuen uns auf Euch!

von Redaktion

Trockenübungen

Wenngleich die Feier der Diakonenweihe anders ausfallen wird als sonst: Auch mit oder nach Corona müssen die Weihekandidaten lernen, wie sie demnächst als Diakone in der Eucharistiefeier assistieren, oder wie sie eine Taufe oder eine Trauung feiern.

Bevor es kommende Woche in die Exerzitien zur letzten geistlichen Vorbereitungen geht, stehen in diesen Tagen für die Weihekandidaten Georg Boeckl-Bichler, Robert Daiser, Tobias Pastötter, Josef Schmid und Stefan Schmitt die liturgischen Trockenübungen an. Als erfahrene Täuflinge bewähren sich die Puppen aus Bernhard Stürbers Fundus schon seit langem; seit Jahren werden sie in der Woche zur liturgischen Vorbereitung auf die Diakonenweihe aufs neue „getauft“. Freilich gilt bei aller guten Vorbereitung auch für unsere Weihekandidaten: Vor der ersten eigenen Taufe, die sie als neu geweihte Diakone halten dürfen, steht immer ein wenig Vorfreude und immer ein wenig Nervosität.


von Regens Dr. Lehner

Online-Semester eröffnet

Mit dem heutigen Tag beginnt offiziell die Vorlesungszeit der theologischen Fakultät zum neuen Sommersemester. Dennoch bleiben die Türen an der Uni zu, das Semester wird online stattfinden: Vorlesungen per Stream oder Podcast, Seminarübungen per Videoschaltung – das Semester wird spannend. Werden die Dozenten ihre klassischen Formate in Online-Angebote umgestalten können? Haben alle Studenten die Zugangsdaten zu den richtigen Veranstaltungen? Hält das WLAN durch? Und wie sieht es mit Prüfungen aus? Was, wann, wie? Selten war Unibetrieb so experimentell wie in diesen Tagen – und kein Problem, wo nicht auch eine Chance ist. Denn sicher ist jetzt schon: Die Corona-Krise wird auch die Universitäten nachhaltig verändern, Lernen wird vielfältiger werden. weiterlesen


von Redaktion

Manchmal feiern wir mitten in der Quarantäne…

„Manchmal feiern wir mitten im Tag ein Fest der Auferstehung!“ So beginnt ein inzwischen schon in die Jahre gekommenes Neues Geistliches Lied, das die Älteren noch kennen werden. Heuer können wir es umdichten und singen: „Manchmal feiern wir mitten in der Quarantäne ein Fest der Auferstehung!“ weiterlesen


von Redaktion

Ein anderer Palmsonntag!

Wäre 2020 ein Jahr wie jedes andere auch, hätten einige von uns die Karwoche in ihren Praktikumspfarreien begangen; viele hätten heute im Dom die große Liturgie mit unserem Erzbischof mitgefeiert und wären anschließend beim Weltjugendtag im Kirchlichen Zentrum in der Preysingstraße mit dabei gewesen. weiterlesen