von Redaktion

Akolythatsbeauftragung

Am 12.01.2020, dem Fest der Taufe des Herrn, wurden fünf Seminaristen durch Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg im Münchner Priesterseminar mit dem Akolythendienst beauftragt.

Beauftragt wurden

Michael Korell, Holzkirchen – St. Laurentius und St. Josef,

Robert Seiler, Edling – St. Cyriakus,

Korbinian Stegemeyer, Scheyern – Mariä Himmelfahrt,

Christian Ulbrich, Höchstadt – St. Georg,

Moritz Waldhauser, München – St. Ludwig.

Sie werden künftig als außerordentliche Spender der Eucharistie, beim Austeilen der Krankenkommunion sowie bei der Eucharistischen Anbetung zum Einsatz kommen und übernehmen so auf ihrem Weg zum Priestertum weitere Verantwortung.

Mit einem geistlichen Besinnungstag im Vinzenz-Palotti-Haus in Freising unter Anleitung von Spiritual Dr. Andreas Schmidt und einer liturgischen Vorbereitung mit Liturgikdozent Bernhard Stürber bereiteten sich die fünf Kandidaten auf diese Beauftragung vor. Diese ist eine wichtige Wegmarke auf dem Weg zum Weiheamt, bei dem die Priesteramtskandidaten ihre Bereitschaft mit dem Ruf „Hier bin ich“ bekunden.

Im Anschluss an das feierlichen Pontifikalamt mit Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg, zu dem neben der Hausgemeinschaft die Eltern, Verwandte und Gäste der Kandidaten gekommen waren, überreichte der Weihbischof die Beauftragungsurkunden. Das Fest fand schließlich seine Fortsetzung im Speisesaal, wo unsere Küche ein feines Mittagsmahl vorbereitet hatte.

Gebet des Bischofs bei der Akolythatsbeauftragung:

“Gütiger Gott, durch deinen Sohn hast du der Kirche das Brot des Lebens und den Kelch des Heiles anvertraut. Wir bitten dich: Segne unsere Brüder, die zum Akolythendienst erwählt sind. Gib, dass sie sich ganz einsetzen, wenn sie ihren Dienst am Altar tun und wenn sie Leib und Blut Christi austeilen. Lass sie im Glauben und in der Liebe wachsen zum Aufbau deiner Kirche. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn”.