von Michael Korell

Jugendvesper am 25. Januar: Paulus gibt sich die Ehre

„Wo kommst Du her? Wo gehst Du hin?“* Zwei elementare Fragen, denen wir uns zusammen mit vielen jungen Menschen gestellt haben. Am vergangenen Freitag fand wieder einmal unsere, nun doch schon berühmte, Jugendvesper statt. Da dies mit dem Festtag Pauli Bekehrung zusammenfiel, bot sich eine gute Gelegenheit, ihn miteinzubeziehen.

Er kam als Verfolger, er ging als Apostel. Dazwischen: ein helles Licht, die Begegnung mit Gott. Ein Teil der Gäste fühlte dem ganzen auf den Zahn, in dem sie beim Bibliodrama hineinschlüpften in die verschiedenen Rollen dieses Ereignisses. Die anderen wiederum absolvierten mit Bravour einen Glaubensparkour quer durch das Haus.

In der Schlussandacht, wo sich viele den Einzelsegen abholten, wurde erfahrbar, dass dieses helle Licht, das den Paulus vom Pferd geworfen hat, auch heute stattfindet. Wir werden zum Licht, auch wenn wir es nicht immer merken. Denn: „Da ist mehr als Du erkennst.“*

 

*Aus dem Lied „Tinte“ von Achim Petry