von Michael Korell

Hoffnung, die:

Vertrauen in die Zukunft; Zuversicht, Optimismus in Bezug auf das, was [jemandem] die Zukunft bringen wird.

Das geistliche Hauswochenende zu Beginn des Sommersemesters führte die Hausgemeinschaft zusammen mit dem Spiritual auf die Fazenda da Esperança. Zu Deutsch „Hof der Hoffnung“.

Der Bauernhof im Allgäu bietet vorrangig ehemaligen Drogensüchtigen die Möglichkeit, ihren Platz im Leben zu finden, einen Neustart zusammen mit Jesus zu wagen. Aber auch suspendierte Priester und Menschen mit anderen Problemen finden hier einen Ort, wo sie in einer Gemeinschaft zurückfinden können, zu der Zusage, die uns das Evangelium macht: „Er erleuchte die Augen eures Herzens, damit ihr versteht, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid, welchen Reichtum die Herrlichkeit seines Erbes den Heiligen schenkt“ (Eph 1,18).

Wir lebten mit der Gemeinschaft, feierten den Geburtstag eines Mitbruders auf südamerikanisch temperamentvolle Weise, arbeiteten auf dem Bauernhof und erlebten eine wunderbare Spiritualität.

Ein eindrucksvolles Wochenende, an dem wir ehrlichen und aufrichtigen Menschen begegnen durften. Vielen Dank dafür!