Artikel von 2019

| Bernhard Stürber

Gefangen im Seminar?

Ein Beitrag im theologischen Feuilleton feinschwarz.net unter dem Titel „Mit Foucault im Seminar“ vergleicht das Priesterseminar mit einem Gefängnis. Diesen hochinteressanten Ansatz können wir natürlich nicht unkommentiert lassen.

Was Regens Wolfgang Lehner über „Foucault im Seminar“ denkt, lesen Sie hier:
W Lehner Mit Foucault 8 11 2019

 

 

| Bernhard Stürber

Auch für Ü 30

Mit dem neuen Semester rollt auch wieder der Ball in der Hockeyarena des Kellers. Hockey zu spielen macht auch in fortgeschrittenem Alter Spaß, wenngleich im Gegensatz zum Regens nur Ü-30-Seminaristen einen eigenen Fanclub dabei haben.

Wie auch immer: Nach einem konzentrierten Studientag tut Bewegung gut. Es ist erstaunlich, an welchen Stellen des Körpers man Muskelkater haben kann.

 

| Bernhard Stürber

Erkennt ihr die Zeichen der Zeit? – Jugendvesper

Es ist eine herausfordernde Frage, die Jesus uns und den vielen Jugendlichen, die sich zur neusten Auflage der Jugendvesper in das Priesterseminar eingefunden haben, stellt: „Warum könnt ihr dann die Zeichen dieser Zeit nicht deuten?“ (Lk 12,56)

Zeichen der Zeit fordern von uns Entscheidungen, die Konsequenzen haben. Und wer sich dem verwehrt, der tritt auf der Stelle. Die Themen waren groß, dennoch haben unsere Gäste voll Eifer mit uns diskutiert, in den Workshops gearbeitet und in der Kirche eine wunderbare Liturgie gefeiert. Viele bekannte Gesichter waren da, aber auch einige, die zum ersten Mal zu uns gekommen sind.

Die Diskussionen wurden im Anschluss im Korbiniansstüberl bei launiger Runde noch lange weitergeführt.

| Bernhard Stürber

Neue Haussprecher für das neue Studienjahr 2019/20

Die Hausvollversammlung der Seminaristen hat zwei neue Senioren zu Haussprechern gewählt: Christian Ulbrich (IV. Kurs) und Christopher Dargel (II. Kurs). Ihre Aufgabe ist es nun, in den beiden kommenden Semestern die Interessen der Studenten zur Sprache zu bringen und das Hausprogramm mitzugestalten.

Das wöchentlich stattfindende Senioratsgespräch mit Regens und Subregens ist dabei ein wichtiges Forum, um miteinander im Gespräch zu bleiben und die anstehenden Themen und offenen Fragen zu klären.

| Bernhard Stürber

Eröffnung des neuen Semesters

Mit dem Beginn der Vorlesungen an der Katholisch-Theologischen Fakultät startet das neue Semester auch für die Studenten unseres Hauses. Vorlesungen, Seminare und Übungen gehören nun wieder zum universitären Alltag. Auch im Priesterseminar beginnt der Semesterrhythmus aufs neue: Gottesdienste und Gebetszeiten werden wieder intensiver gemeinsam gefeiert, Veranstaltungen und Projekte stehen vor der Tür, jeder übernimmt im Haus Verantwortung für das Gelingen des Lebens der Kommunität. weiterlesen

| Bernhard Stürber

Trotz Regens gute Laune

Auf einen verregneten „Corso Leopold“ folgt eine ebenso verregnete Wallfahrt nach Freising. Im Regen Rosenkranz zu beten erzeugt eine ganz eigene, recht kontemplative Stimmung – eine Gebetserfahrung ganz anderer Art. Am Schrein des heiligen Korbinian feiern wir schließlich Eucharistie und bitten um ein gutes und gelingendes Ausbildungsjahr. weiterlesen

| Bernhard Stürber

Ein neuer Anfang: Auftakt des Pastoralkurses 2019/2021

Fünf Damen und drei Herren mit dem Berufsziel der Pastoralassistentin oder des Pastoralassistenten, ein Bewerber um den Ständigen Diakonat und fünf Seminaristen aus dem Priesterseminar bilden den neuen Pastoralkurs, der vom 3. bis zum 6. September 2019 seine Starttage in Traunstein verbracht hat. Nach dem gemeinsamen Auftakt geht es für die Nachwuchskräfte in der Seelsorge hinaus in die Pfarreien, wo sie nun in der Praxis das nötige „Handwerk“ der Seelsorge erlernen. weiterlesen