von Redaktion

Begegnungen mit Maria

Das Gebet des Rosenkranzes zählt nicht zu den ersten Gebetsformen, die man mit der Spiritualität junger Menschen in Verbindung bringt. Und dennoch: Auf die richtige Weise erschlossen, kann er auch für Jugendliche zu einem Raum der Begegnung mit sich selbst und mit Gott werden. Maria hilft uns dabei.

Aus allen Himmelsrichtungen, aus Landshut und Scheyern, aus Bad Tölz und Freising, aus Gräfelfing und Röhrmoos, aus Wolfratshausen und Haar kamen wieder etwa vierzig Jugendliche zu einem Abend der doppelten Begegnung: Die erste Begegnung findet natürlich unter den Jugendlichen selbst statt. Mit Freunden zu kommen, neue Leute kennenzulernen, miteinander zu essen und den Abend im Korbiniansstüberl ausklingen zu lassen, gehört inzwischen zur schönen Tradition. Begegnung geht aber noch tiefer: Der Besuch Marias bei Elisabeth zeigt ihre vielen Dimensionen – erst die Begegnung mit Gott macht das menschliche Miteinander so einzigartig und besonders.

In Workshops und dem gemeinsamen Gebet des Rosenkranzes haben sich die Seminaristen und ihre jugendlichen Gäste auf unterschiedliche Weise diesem Thema angenähert. Besonders berührend im abschließenden Gottesdienst: Die Einzelsegnung, zu der jeder eingeladen war, sich ganz persönlich ein Wort von Gott schenken zu lassen.

Wir freuen uns schon auf die nächste Jugendvesper am 25. Januar 2019. Herzlich eingeladen dazu sind alle Jugendlichen ab 16 Jahren!