von Redaktion

Sommerfest und Nachprimiz

Am Donnerstagabend, den 30. Juni 2010, fand im Seminar das traditionelle Neupriesterfest statt. Wie immer begann der Abend mit einer Hl. Messe, diesmal am Vorabend des Hochfestes Herz Jesu, der die neugeweihten Priester vorstanden.

Im Anschluss daran hielt Regens Dr. Baur vor einer vielköpfigen und heiteren Festgemeinde seine Begrüßungsrede, bei der er sich vom Brief des Papstes an die Seminaristen inspirieren ließ. Begrüßen konnte er Vertreter des Domkapitels, des Ordinariates und der Universität sowie die vielen Ausbilder und Dozenten. Mit einem herzlichen Dank verabschiedete er Sebastian Wimmer, der über viele Jahre hinweg das Krankenhausseelsorgepraktikum leitete und Eva Maria Stüber vom Team der Homiletik-Dozenten.

Den neun Neupriestern überreichte Regens Baur jeweils ein von der Hausgemeinschaft erstelltes Gratulationsheft. Deren Sprecher David Mehlich bedankte sich als Kurssprecherbei der Ausbildungsleitung des Priesterseminars mit einer großen Marienkerze, die die Verbundenheit im Gebet zum Ausdruck bringen soll.

Mit frisch gezaptem Fassbier und einem sommerlichen Buffet wurde der Abend zu einem schönen und fröhlichen Fest, zu dem musikalisch ganz überraschend von einer „Tanzlmusi“ aufgespielt wurde, die sich spontan aus einigen musikalischen Allroundern aus dem Kreis der Seminaristen gebildet hatte. (BS)